Internethandel in 12 Städten

Der Staatsrat hat soeben dem Ansinnen zugestimmt, in 12 weiteren Städten Pilotzonen für den grenzüberschreitenden Internethandel/E-Commerce einzurichten (关于同意在天津等12个城市设立跨境电子商务综合试验区的批). Namentlich sind dies Tianjin, Shanghai, Chongqing, Hefei, Zhengzhou, Guangzhou, Chengdu, Dalian, Ningbo, Qingdao, Shenzhen and Suzhou. Sie alle sollen sich an den Erfahrungen von Hangzhou orientieren ohne ihre lokalen Gegebenheiten zu vernachlässigen.

Damit ist ein weiterer Schritt in Richtung auf eine Legalisierung des Imports ausländischer Markenprodukte getan. Wie berichtet waren die enormen Steuerausfälle infolge illegaler Importe über Privatpersonen Anlass zum Handeln geworden. Bereits jetzt ist unter der Hand zu erfahren, dass der notorische Milchpulverhandel dadurch neue Wege findet. Gleichzeitig ist die Entscheidung generell als zukunftsgewandt zu verstehen. Denn E-Commerce verzeichnet weltweit stetig steigende Raten, besonders bei chinesischen Konsumenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.